rotabench® Software

Die rotabench® Software besteht aus 3 Komponenten:
  • der Client-Software, die auf einem handelsüblichen Windows PC (Windows XP - 7, 32- und 64-bit) installiert wird und über die der Prüfstand bedient und betrieben wird
  • der Real-Time Software, die auf dem compact RIO Controller läuft, sowie der
  • Messdatenerfassung, die im FPGA auf der Backplane des compact RIO-Controllers
 

Real-Time und FPGA-Software

Mit der Real-Time und der FPGA-Software kommt der Nutzer eines rotabench®-Prüfstandes vermutlich nie in Berührung. Diese beiden Teile der Software arbeiten - wie jede andere Firmware auch - völlig autark und ohne direkte Interaktion mit dem Bediener. Evtl. nötige Firmware-Updates werden mit Hilfe eines Tools vollautomatisch eingespielt. Bei Auslieferung des Prüfstandes sind die RT- sowie die FPGA-Software fertig installiert und betriebsbereit.
 

Bedien-Software

Die Bedien-Software ("rotabench®-Client-Software") kann auf jedem handelsüblichen Windows-PC installiert werden und stellt die Schnittstelle zwischen dem Bediener und dem Prüfstand dar. Die Client-Software besteht im Wesentlichen aus 3 Teilen: Verwaltung, Einstellungen und Konfiguration, sowie den Prüf- und Mess-Funktionen
     

Verwaltungs-Funktionen

   
Prüflings-Verwaltung

Die datenbank-basierte Verwaltung der rotabench®-Client-Software beinhaltet folgende Funktionen:

  • Verwaltung von Prüflingen: erfassen (anlegen), ändern, löschen und auswählen von Prüflingen
  • Verwaltung von Messreihen: erstellen, ändern, löschen und auswählen von Messreien
  • Verwaltung von Messdaten: betrachten und exportieren von Messdaten

Als Datenbank kommen in Frage: eine Microsoft Access-Datenbank bei Stand-Alone Geräten, oder eine Datenbank, die auf einem MS-SQL-Server liegt, sofern die Datenablage im Firmen-Netz erfolgen soll. Der Daten-Export erfolgt standardmäßig in eine CSV-Datei, die in vielen anderen Programmen (inclusive in Microsoft Excel) eingelesen werden kann, über das Plug-In-System können aber auch proprietäre Datenformate (incl. Binär-Files) erzeugt werden.

     

Prüf- und Mess-funktionen

Folgende Mess- bzw. Prüfverfahren sind im Moment implementiert:

Bis Ende des 4. Quartals 2014 werden zusätzlich folgende Messfunktionen zur Verfügung stehen:

  • Reibmoment (Lagerreibung)
  • induzierte Spannungen
  • Pseudo-Kurzschluss
  • Schwinungsanalyse im Leerlauf und im Pseudo-Kurzschluss
Rastmoment-Messung
     
 
eMail an den Webmaster Kontakt | Impressum © 2013-2017 bepat GmbH & Co. KG